Sandra - 67 Jahre aus München

Liebe Charlotte,

danke Dir für die vielen wichtigen Anregungen bei Dir im Sexbod-Lernprogramm. Als ich zum ersten Mal zu Dir kam vor ein paar Monaten, hatte ich mich an Dich gewandt, weil ich doch einige „Baustellen“ im Bereich Sex und körperliches Erleben hatte. Kaum zu glauben für viele, gehöre ich zu jenen älteren Frauen, die noch nie einen Orgasmus mit einem Mann gemeinsam erlebt haben.

Ich musste lange suchen, bis ich auf Deine Sexbod-Sessions aufmerksam wurde. Der Leidensdruck war gross. Nach meiner zweiten Ehe, in der ich über zwei Jahrzehnte keinen oder nur sehr langweiligen Sex hatte, wurde mir klar, ohne Sex will ich mein Leben nicht fristen.

Mein Körper meldete sich, aber ich hatte keinen Partner! Selbstbefriedigung kannte ich zwar schon, doch in der Ehe ging das nur heimlich. Und körperliche Berührung allein reichte nicht. Ich hatte keinen Dildo. Also mußte ich mich mit Phantasien zum Höhepunkt stimulieren. Hinterher fühlte ich mich nicht gerade toll. Schamgefühle setzten ein wegen der Phantasien.

In den ersten Sessions bei Dir, merkte ich, dass ich größere Probleme hatte, wirklich richtig sexuell erregt zu sein. Sex war etwas für mich, dass ich nicht als etwas Selbstverständliches kennenlernen durfte. In der Familie war nackt sein ein Tabu. Allerdings gab es da kleine Übergriffe, die mir klar machten, mein Körper wird begehrlich betrachtet – ohne zu wissen warum. Misstrauen und Scham waren die Folge. Sex ist etwas „Schmutziges“. Und unerwünschte Nebenwirkungen sind ungewollte Kinder. Da war ich Achtzehn und Gott sei Dank kam dann die Pille. Aber mein Kopf war voller Ängste. Alles gespeichert von früher.

Dann waren es später die männlichen Partner, die mit meinem Körper nach ihrem Wissen sich Lust verschaften und ich fand das ganz normal. Rein/raus, solange bis er kommt. Ja das ist richtig traurig. So ging es weiter, jahrzehntelang. Ich hatte schon von Freundinnen gehört, was sie erlebt hatten. Aber bei mir klappte es nicht.

Heute weiß ich durch die Anleitung in einigen Sessions bei Dir, wo der Hase im Pfeffer liegt.

Ich kannte meinen Körper nicht. Vertraute eben darauf, dass das schon irgendwie von alleine kommt. Jetzt weiß ich – und das ist wirklich Rettung in großer Not – dass ich noch was lernen muss: mich beim Sex bewegen, atmen und mir die Freiheit nehmen, mit dem Partner zu sprechen. Und zu guter Letzt: nicht abwarten, was „er“ will. Wünsche äußern, Scham ablegen und auf mich achten.

Bei Dir, liebe Charlotte, lernte ich mich kennen und habe nun endlich den Weg vor Augen, was ich für mich tun kann und beim nächsten Partner anders machen kann. Im Moment übe ich fleißig für meinen Beckenboden, habe atmen gelernt und bin freier in meiner Lust.

Und dafür bin ich sehr dankbar. Danke für die angenehme Atmosphäre bei Deinen Sessions und dem Kontakt zu anderen Frauen, die ich bei Dir kennengelernt habe.

Herzliche Grüsse von Sandra aus München

Anmerkung von Charlotte: Sandra ist 67 Jahre und nimmt gerade an meinem Jahresprogramm teil.

Monika - 35 Jahre aus München

Liebe Charlotte,
es gibt Tage, da hätte ich gerne DEN Schlüssel, wenigstens mich am Ende des Tages noch glücklich und friedvoll zu machen, um den Tag versöhnlich abzuschließen, wenn es schon tagsüber mit Kollegen, Freunden, Familie, Chef, Kunden, etc. nicht klappen will.
Nichts ahnend habe ich mich am Abend erstmal auf meine Couch gelegt, die Beine für die Beckenschaukel in Position gebracht und erwartungsfrei meinen Körper und meine Gedanken beruhigt bzw. in Einklang geschaukelt. Nach ca. 15 Minuten fühlte ich mich zutiefst bei mir angekommen und zufrieden. Ein grandioses Gefühl. Ich durfte feststellen, dass Dates mit dem eigenen Körper etwas Wunderbares sind.
Es ging noch weiter. Als ich nach ca. 1,5 Stunden zum Schlafen ins Bett ging hatte ich das Bedürfnis meinen Körper ausgiebig zu streicheln und zu verwöhnen. Das tat so gut und ich brauchte nur mich. Meine Lust stieg von Sekunde zu Sekunde, ich war so erregt, dass ich mich selbst befriedigte und bewusst eine Ahnung bekam, was es heißt auf einer Orgasmus-Welle zu reiten. Mein Körper baute eine eigene Kraft auf, die leider nicht in Worte zu packen ist. Ich kann nur sagen, dass sie mir enormes Vertrauen und Sicherheit in mich, meinen Körper, meine Sexualität und mein Leben gebracht hat. Selbst am nächsten Tag wurde ich noch von dieser Energie getragen bzw. ich kann mich immer wieder in diese zurückholen.
Es ist wirklich erstaunlich, welch große Wirkung die Beckenschaukel und das tägliche, kurze Trainieren des Beckenbodenmuskels hat.
Vielen Dank für diese Erfahrung und neue Möglichkeit.

Monika B. München (Name geändert)

Sabine - 47 Jahre aus Rosenheim

Liebe Charlotte,
ich muss dir sagen, die Bewegung und die Atmung, die ich bei dir lernen durfte ist einfach der absolute Wahnsinn.
Der Sex mit meinem Freund ist nach dem Abend bei dir ( Gesprächsrunde für Frauen) noch intensiver. Und dabei nicht mal wirklich Bewegungsintensiv. ;o)

Also einfach nur der Hammer. :o)

Vielen Dank und ganz liebe grüße Sabine

Michael - 33 Jahre aus Ulm

Wieso macht man ein Seminar zum Thema Berührungen? Bei mir war es der Wunsch, sicherer in meiner Sexualität zu werden. Nach dem Seminar bin ich aber überzeugt, dass auch sehr erfahrene Liebhaber und Liebhaberinnen hier profitieren können und ihr Liebesleben um einige Facetten erweitern.
Theoretisches Wissen, Meditation, Atemtechnik und das Erspüren des eigenen Körpers bilden die Grundlage für Berührungen des Anderen. Dabei waren die Berührungen meist beschränkt auf Arme, Beine, Rücken, Kopf. Wer nun denkt: „Wie langweilig“, hat wahrscheinlich die Möglichkeiten der Erotik noch nicht ausgelotet und sollte unbedingt die Chance ergreifen, am nächsten Seminar teilzunehmen.
Wie erotisch Berührungen an Hand und Unterarm sein können, hätte ich vor diesem Seminar nie für möglich gehalten – und man hat deutlich gemerkt, dass es auch den anderen Anwesenden so ging.
Wie es Charlotte so schön geschrieben hat –Grenzen werden gewahrt und Überschreitungen der eigenen Grenzen sind möglich. Dort wo ich wollte, konnte ich auch ein Stück weiter gehen. Ich habe sehr lustvolle Momente erlebt und ganz Neues kennen gelernt. Aber zu keinem Zeitpunkt fühlte ich mich zu etwas gedrängt, das ich nicht wollte. Charlotte versteht es wirklich, eine warmherzige Atmosphäre zu schaffen, in der sich jeder sicher fühlt, in der es Spannung gibt aber keinen Druck. Tatsächlich vermittelt sie in jedem Moment so viel Achtsamkeit und Respekt, dass jeder Teilnehmer bemüht ist, die Anderen auf keinen Fall zu überfordern.
Ich kann ganz eindeutig sagen, dass ich begeistert von dem Seminar war und es jedem weiterempfehlen möchte, der seine Sexualität erweitern will. Ganz klar, ich schreibe das auch aus Egoismus –weil ich mich darauf freue, das Seminar irgendwann wiederholen zu können, mit ganz vielen interessierten und lernbegierigen Menschen. Und weil ich natürlich hoffe, dass ich irgendwann auf eine Frau stoße, die all das bereits gelernt hat und genau so viel geben wie nehmen kann.

Nochmals ganz herzlichen Dank an die weiblichen Anwesenden für das tolle Seminar und die wunderbaren Berührungen, Michael.

Rainer - 47 Jahre aus Hamburg

Hallo liebe Charlotte
Dein Tipp den sogenannten PC-Muskel zu trainieren hat bei Mir unheimlich Erfolge gezeigt, es fällt mir auf, dass mein Penis länger erregt ist, habe zum Beispiel auch fast jede Nacht eine Errektion so das ich davon aufwache, das mit dem hinauszögern des Orgasmus konnte ich noch nicht ausprobieren bin aber zuversichtlich dass ich dort auch Erfolg haben werde, freue mich das ich dich kennen gelernt habe, um zu einem erfüllteren Sexleben zu kommen.
Vielen Dank
Rainer

Susanne - 31 Jahre aus Nürnberg

Liebe Charlotte,
ich war letzten Dienstag mit meiner Freundin bei deinem intimen Abend für Frauen.
Ich hatte an diesem Abend wirklich zwei Aha-Erlebnisse und möchte dir das unbedingt rückmelden und mich bedanken.
Das ich einfach „ungeduldig“ bin, hat mir in der Deutlichkeit noch niemand zuvor gesagt und mich hat das sehr beeindruckt, da du mich ja erst so kurz „kanntest“. Deine Aussage und auch die Inhalte des Abends haben mich enorm weitergebracht und ich habe das Gefühl, dass ich einen großen Schritt nach vorne gemacht habe.
Du bist eine sehr beeindruckende und tolle Frau.
Herzlichen Dank für die ehrlichen und hilfreichen Worte 🙂
Liebe Grüße

Marianne - 55 Jahre aus München

In 5 Coaching-Sitzungen zum Thema Sexualität und Partnerschaft hat Frau Charlotte Klauber mich achtsam, einfühlsam, respektvoll und mit Expertise in ihrem Fachgebiet begleitet. Ich habe mich bei ihr sehr gut aufgehoben und verstanden gefühlt und neue Perspektiven für die Entwicklung einer guten Partnerschaft gewonnen. Danke, Charlotte, ich empfehle dich gerne weiter!

Alexandra - 49 Jahre aus Unterhaching

Liebe Charlotte,

endlich ein paar Zeilen, um beim Thema zu bleiben und die Energie zu halten, wie Du so treffend sagtest.
Und ich entwickle gerade eine Menge sexueller Energie. Ich könnte sogar von Überschuss reden. Was ich natürlich toll finde!
Die Beckenboden Übung mache ich immer noch morgens und abends, manchmal auch zwischendurch. Ich weiß nicht mehr genau wie, aber es macht mich an!
Mit einem sexy Mann war ich dadurch schon erfolgreich, stell Dir vor! Ich hatte genussvollen Sex und einen wunderbaren Orgasmus! Und ich bin zuversichtlich, dass es so weitergeht 🙂
Denn irgendwo ist da jetzt ein Schalter umgefallen, so dass ich mehr genießen konnte und nicht auf ein (bekanntes) Ziel fixiert war. Ich hatte ja ein bisschen Sorge, mich durch die Beschäftigung und evtl. Problematisierung des fehlenden Orgasmus in eine Abwärts Spirale zu bewegen…

Also es entwickelt sich momentan Alles sehr zum Guten. Ich würde so gern noch viel mehr Zeit mit der schönsten Sache der Welt verbringen…
Wenn kein Mann in der Nähe (die Männer arbeiten viel!) spiele ich sehr gern mit Soraya (Vibrator). Geht allerdings auch sehr flott zum Höhepunkt…

Vielleicht kannst Du mir noch Tipps geben bzw. coachen in Richtung vaginaler Orgasmus mit Mann. Gute Stellungen vielleicht 🙂
Na, es wird für mich sicher noch sehr lehrreich bei Dir…

Einstweilen schicke ich Dir liebe Grüße und bedanke mich schon jetzt für das gute Coaching. Du weißt so viel und bringst Dein Wissen gut rüber.